Die Rolle des Frauenarztes

Deine Periode bleibt aus und der Schwangerschaftstest ist positiv. Am liebsten würdest du sofort einen Termin bei deinem Frauenarzt vereinbaren, allerdings kann auch er deine Schwangerschaft erst ab der 5. Schwangerschaftswoche eindeutig bestätigen. Hier erfährst du wann du dich bei deinem Gynäkologen vorstellen solltest und wie du dich auf den Termin vorbereiten kannst.

Wann ist eine Vorstellung bei deinem Frauenarzt in der Schwangerschaft sinnvoll?

Mit Ausbleiben der Regelblutung und positivem Schwangerschaftstest kannst du natürlich durchaus deinen Frauenarzt aufsuchen. Mithilfe eines Bluttests kann er feststellen, ob eine Schwangerschaft vorliegt, einen wirklich sicheren Schwangerschaftsnachweis kann er dir jedoch erst in der 5. Schwangerschaftswoche geben. Zu diesem Zeitpunkt kann mithilfe eines frühen Ultraschalls die Schwangerschaft eindeutig nachgewiesen werden. Außerdem kann dein Frauenarzt jetzt auch sehen, ob sich der Embryo in der Gebärmutter eingenistet hat, oder ob eine Eileiter- oder Bauchhöhlenschwangerschaft vorliegt. Sollte eine Schwangerschaft vorliegen, wird dein Gynäkologe die Erstuntersuchung durchführen. Wie diese Untersuchung abläuft, kannst du hier nachlesen.

Wie kannst du dich auf den Termin vorbereiten?

Da dein Arzt eine vollständige Anamnese erheben wird, solltest dich auf alle Fragen bezüglich allgemeiner und gynäkologischer Vorerkrankungen vorbereiten. Dazu zählen auch frühere Fehlgeburten/Abtreibungen und Operationen sowie Erkrankungen von Familienmitgliedern (Großeltern, Eltern, Geschwister, Vater deines Babys). Du solltest den ersten Tag deiner letzten Periode wissen und deinen Impf- und deinen Allergiepass zu diesem Termin mitnehmen.

Neben der Anamnese und der Erstuntersuchung findet eine Beratung zu folgenden Themen statt: Ernährung/Medikamenteneinnahme/Genussmittel, Beruf/Sport/Reisen, individuelle Risikoberatung, Geburtsvorbereitung, Krebsfrüherkennungsuntersuchung, HIV-Test und Zahngesundheit. Solltest du danach noch Fragen haben, kannst du diese jetzt los werden. Am besten notierst du dir vor dem Termin alle Fragen, damit du während des Gesprächs auch keine vergisst. Später kannst du dich mit all deinen Fragen, deinen Zweifeln und Bedenken an deine Hebamme wenden. Fang mit der Hebammensuche am besten bereits im ersten Trimenon an, da die Nachfrage groß ist, und die meisten Hebammen früh ausgebucht sind..

Weitere Termine bei deinem Frauenarzt

Anfangs finden alle vier Wochen, ab der 32. Schwangerschaftswoche alle zwei Wochen, Vorsorgeuntersuchungen statt. Solange deine Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft, kannst du dir aussuchen, ob du die Untersuchungen bei deinem Frauenarzt oder bei deiner Hebamme durchführen lässt. Es besteht auch die Möglichkeit diese Termine im Wechsel bei Arzt und Hebamme wahrzunehmen. Wie eine Vorsorgeuntersuchung abläuft, kannst du hier nachlesen.

Außerdem sind in der Schwangerschaft drei große Ultraschalluntersuchungen vorgesehen. Die erste zwischen der 9. und 12. Schwangerschaftswoche, die zweite zwischen der 19. und 22. Schwangerschaftswoche und die dritte zwischen der 29. und 32. Schwangerschaftswoche. Diese Untersuchungen kann nur dein Frauenarzt vornehmen.

Geburtsvorbereitung

GeburtsvorbereitungDer kompakte Online Geburtsvorbereitungskurs mit zertifizierter Hebamme. Bereitet die Geburt jetzt gemütlich von zu Hause aus vor. mehr Infos

 

Schwanger & Yoga

SchwangerschaftsyogaBleibt fit und entspannt in der Schwangerschaft. Jetzt zum Yogakurs speziell für Schwangere anmelden. mehr Infos

 

Rückbildungskurs

Rückbildungskurs

Gemütlich daheim und in entspannter Atmosphäre mit Deiner Personal-Trainerin Katja.
Kompletter Kurs aufgeteilt in Schwangerschaft, Geburt und Mutter-Kind-Zeit
Jederzeit abrufbar und pausierbar. mehr Infos